Vegane Nussecken mit Haferflocken

Zubereitungsdauer

20 Min. Vorbereitung + 30 Min. Zubereitung

Portionen / Personen

Teig reicht für 1 Backblech

Schwierigkeitsgrad

einfach
Vegane Nussecken mit Haferflocken
Nussecken sind ein köstliches Gebäck – ob zum Tee oder zum Kaffee! Und mit diesem einfachen Rezept gelingen sie garantiert: Frisch gemahlenes Dinkel-Vollkornmehl, Haselnüsse, aromatische Haferflocken und fruchtige Aprikosenmarmelade bilden die Basis für vollwertige und vegane Nussecken, denen niemand widerstehen kann! Unbedingt ausprobieren!

SHARING IS CARING

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email

Zutaten

Für den Knetteig:

  • 300 g Dinkel (ganz)
  • 1 TL (Weinstein-) Backpulver
  • 120 g Zucker, Rohrzucker oder Kokosblütenzucker
  • 120 g vegane Butter (kalt, in Stückchen)
  • 1 Leinsamen-Ei (einfach hergestellt aus 1 EL gemahlene Leinsamen + 3 EL Wasser, in einer Schale verrühren und 5-10 Minuten quellen lassen)

Für den Nuss-Hafer-Belag: 

  • 300 g gemahlene Haselnüsse
  • 150 g Haferflocken (frisch gequetscht mit einer Flockenquetsche)
  • 200 g vegane Butter
  • 2 EL Zucker, Rohrzucker oder Kokosblütenzucker
  • 4 EL Wasser
  • 200 g Aprikosenmarmelade
  • 150 g Zartbitter-Schokolade

Zubereitung

  1. Zuerst das Dinkelvollkornmehl herstellen: Dazu die ganzen Dinkelkörner mit einer Getreidemühle mehlfein mahlen.
  2. Nun den Knetteig zubereiten: Alle trockenen Zutaten (das Dinkelvollkornmehl, das Backpulver und den Zucker) in eine Schüssel füllen und vermischen. Nun die feuchten Zutaten (die vegane Butter, sowie das Leinsamenei) dazugeben und mit den Händen kräftig zu einem Teig verkneten.
  3. Den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Knetteig gleichmäßig darauf ausbreiten (ggf. ein Nudelholz zur Hilfe nehmen). Nun die Aprikosenmarmelade auf dem Teig verteilen und mit einem Löffel glatt streichen.
  4. Für den Nuss-Hafer-Belag die vegane Butter zusammen mit dem Zucker in einen kleinen Topf geben, mit 4 EL Wasser kurz aufkochen und die Hitze reduzieren. Nun die gemahlenen Haselnüsse, sowie die mit einer Flockenquetsche frisch geflockten Haferflocken hinzugeben und kurz unterrühren. Die Nuss-Hafer-Masse mit einem Löffel auf der Aprikosenmarmelade verteilen und ebenfalls glatt streichen.
  5. Das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Nun den “Nusskuchen” mit einem Messer zunächst in gleich große Vierecke schneiden und diese dann zu Dreiecken halbieren.
  6. Die Zartbitter-Schokolade in einem Wasserbad schmelzen. Die vollständig ausgekühlten Nussecken jeweils an den Enden in die Schokolade tunken und zum Trocknen auf Backpapier legen.

Weitere Informationen

Vegane Nussecken halten sich in einer Keks- oder Blechdose problemlos 2 Wochen lang frisch. Für ein besonders weihnachtliches Aroma können der Nuss-Hafer-Masse im Rezept 1-2 TL Zimt zugefügt werden. Alternativ zur Aprikosenmarmelade schmecken z.B. auch Orangenmarmelade oder Johannisbeergelee sehr gut. 

Natürlich können auch bereits fertiges Mehl und fertige Haferflocken zur Zubereitung verwendet werden. Für passionierte Bäcker*innen lohnt sich jedoch die Investition in eine Getreidemühle für frisches Vollkornmehl und sogar in eine Flockenquetsche für frische Flocken, etwa aus Hafer. Damit sind alle Zutaten ganz frisch verarbeitet und noch gesünder!

Für die Zubereitung empfohlen:

SHARING IS CARING

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email